Do-It-Yourself – Rasseln aus Cremedosen basteln

Als ich heute Morgen im Badezimmer stand fiel mir auf, dass meine beiden Cremedosen leer waren. Bevor sie aber im Mülleimer gelandet sind, kam mir eine Idee.

Warum nicht Rasseln für die Motte daraus basteln?!

Gesagt, getan. Hier ist also meine allererste Do-It-Yourself-Anleitung.

Rasseln aus Cremedosen 

IMG_7742

Ihr benötigt dafür eine leere Dose, Füllmaterial (ich habe Nudeln und Linsen genommen), Paketband, buntes Klebeband und eine Schere.

IMG_7740

Ich habe zuerst die Dosen ausgewaschen, denn das Füllmaterial soll ja schön rasseln und nicht an den Creme-Resten festkleben.

IMG_7743

Danach habe ich die Dosen gefüllt. Ich empfehle euch, immer einen Rassel-Test zu machen. Ich hatte anfangs zu viel Füllmaterial darin und der Rassel-Effekt war sehr gering.

IMG_7744

Danach habe ich mit dem Paketband die Dosen gut verschlossen, damit die Motte sie nicht aus Versehen öffnet.

IMG_7745

Schön sehen die Dosen so nicht aus, deshalb braucht ihr nun

IMG_7746das farbige Klebeband.

IMG_7753

Da das farbige Klebeband wesentlich schmaler ist als die Dose, muss man in mehreren Etappen wickeln.

IMG_7750

So sehen die beiden fertigen Dosen dann aus.

IMG_7751

Einfach und ratzfatz gemacht.

Nun aber kommt der ganz entscheidende Punkt: Wie findet die Motte ihre neuen Rasseln?!

IMG_7759

Die Motte hat Spaß, die kleine Bastelstunde am Morgen hat sich also gelohnt. Nicht nur, dass sie Dosen schön rasseln, sie rollen auch prima über den Boden – und die Motte hinterher.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbasteln!

Nähprojekte – Mutterpasshüllen

Da das Jahr 2014 bei uns im Freundes- und Familienkreis DAS Jahr der Babys war, habe ich eine ganze Menge an Mutterpasshüllen genäht und verschenkt.

Dabei habe ich mich an dieser Nähanleitung orientiert, die mir wirklich leicht von der Hand ging.

Mutterpass 3

Mutterpass 1

Mutterpass 4

Verwendet habe ich bei der Mutterpasshülle oben auch einen der schönen Textilen Sticker, die ich hier verlose.

 

 

 

 

 

Mutterpass 2