Shopping-Tag im Paradies

Am Donnerstag war es endlich soweit – mein Shopping-Tag im Paradies stand auf dem Programm.
Eigentlich darf man es ja keinem sagen, aber ich war Mittwoch Abend richtig aufgeregt…. Und nachts habe ich nur Quatsch geträumt.
Natürlich schlief die Motte Donnerstag morgen länger als sonst – klar, ich hatte mir ja auch einen Wecker gestellt. Glücklicherweise passte trotzdem alles zeitlich ganz gut, so dass ich um 8.30 Uhr meine Shopping-Begleitung einsammeln konnte.
Eine knappe Stunde später erreichten wir das schöne Horstmar.

IMG_6174-0.JPG

Die Schlange war schon ziemlich lang, wir standen auf Höhe der zweiten Laterne. Geschätzte Wartezeit: 4 Stunden.

IMG_6176.JPG

Interessanterweise gehen vier Stunden stehen immer unglaublich schnell um. Das liegt zum einen daran, dass die Vorfreude sehr groß ist und zum anderen an den vielen netten Menschen in der Schlange. Auch dieses Mal hatten wir nette Gesprächspartnerinnen, aßen Pommes, tranken Kakao und freuten uns einfach.

IMG_6183.JPG

Gegen 14 Uhr durften wir dann endlich die heiligen Hallen betreten und bekamen einen Einkaufswagen.

Fast 90 min drehten wir unsere Runden und schauten nach Weihnachtsgeschenken, Mitbringseln und von Freunden bestellten Dingen. Es war wunderbar ❤️

IMG_6191.JPG

Als ich gegen 17 Uhr wieder zu Hause eintraf, war alles geshoppte erst einmal egal – die Motte war tausend Mal wichtiger. So lang war ich von ihr noch nie getrennt und freute mich irre, sie zu knutschen und zu kuscheln. Der Motte-Papa hatte den Tag prima gewuppt und als die Motte dann im Bett war, konnte ich die Beute auspacken und noch einmal alles Revue passieren lassen. Hier ein kleiner Einblick.

IMG_6200

IMG_6199-0

IMG_6198-0

IMG_6203

IMG_6204

IMG_6202

IMG_6193

IMG_6196

 

Auf diesem Weg einen lieben Dank an meine Shopping-Begleitung – es war ein wunderbarer Tag mit dir und ich freue mich jetzt schon auf einen tollen Shopping-Tag im Paradies vor Ostern :-).

P.S.: Die rosa Lillifee Sachen habe ich auf Bestellung mitgebracht – definitiv nicht für die Motte. 🙂

Der Countdown läuft – ab ins (Shopping-) Paradies

Der Countdown läuft! Heut in einer Woche geht’s mit einer lieben Freundin nach Horstmar. Horstmar?! Ein kleiner Ort im Kreis Steinfurt, NRW. Viel los ist da im Jahr nicht unbedingt, aber vor Weihnachten und vor Ostern steppt dort der Bär.
Wahnsinnige Frauen (Männer sind eher selten anzutreffen) stellen sich nachts in Schlangen vor eine große Halle. Was es dort gibt? Das Paradies!

Denn dort findet zwei Mal im Jahr (an mehreren festgelegten Terminen) der Lagerverkauf vom Coppenrath Verlag/Spiegelburg statt! Der ein oder andere hat von diesem Verlag vielleicht noch nicht viel gehört aber ich liste einmal auf:
Capt’n Sharky, BabyGlück, Viel Glück, Felix, Die Lieben Sieben, Ente Nelli, Mondbär, Pferdefreunde, Rosalie & Trüffel, Spiegelburg Garden, Prinzessin Lillifee (dieser Kelch wird hoffentlich an uns vorüber gehen!) und viele mehr.

Schon seit Jahren stehe ich auf alles, was Punkte hat. Am allerliebsten rot mit weißen Punkten. Ob Bettwäsche, Servietten, Schüsselchen, Besteck, Thermoskanne, Schultasche, Blumentöpfe, Bademantel oder Handtücher. Eine ganze Menge habe ich schon angesammelt und kann nur schwer in Läden daran vorbei gehen.

Eine meiner zwei Liebsten fuhr regelmäßig zum
Lagerverkauf. Nachts um 2 Uhr, mit Campingstühlen und Decken. Bekloppt. Dachte ich. Und weigerte mich beharrlich, mal mitzukommen.

Als ich aber hochschwanger im April zu Hause saß, kam der Gedanke auf, dort mal hinzufahren. Das bisschen Anstehen, schaffe ich mit links. Mecker vom Mann, mecker von Mutter aber los ging’s.
Vor lauter Adrenalin hab ich meinen dicken Bauch gar nicht gemerkt und knapp vier Stunden anstehen mit netten Leuten war ganz prima.
Endlich in der Halle angekommen bekam ich fast Wehen! Paradies olé!

Mit einem vollen Kofferraum und leerem Portemonnaie ging’s nach Hause. Mit dem Gedanken – da muss ich wieder hin!

Nun geht’s in einer Woche mit einer lieben Freundin los. Zwar nicht mitten in der Nacht aber mit grenzenloser Vorfreude.
Die Motte bleibt beim Papa und darf sich auf viele neue Dinge freuen. Interessiert sie mal so gar nicht, aber Mama freut’s. Weihnachtsgeschenke und Mitbringsel sind mein Ziel. Und das ein oder andere mit Punkten. Nur für die Mama.
Ich werde berichten, was ich abgestaubt habe und finde ja vielleicht auch etwas, was ich hier verlosen kann.

IMG_4204-0.JPG