Freundschaften – lebenswichtig, ein Leben lang

Bella von Familieberlin hat zu einer Blogparade zum Thema „Freundschaften“ aufgerufen und ich habe die spontane Eingebung, dass ich mich unbedingt daran beteiligen muss! Wie ich gerade gesehen habe, ist die Blogparade am 20. Juni beendet worden – ich Schussel hab den Termin vergessen! Trotzdem, geschrieben ist geschrieben!

Freundschaft 2

Freundschaften sind lebenswichtig, finde ich! Im Laufe meines Lebens ist die ein oder andere Freundschaft zerbrochen. Rückblickend noch meist in der Schulzeit. Irgendetwas passte nicht mehr, man entwickelte sich unterschiedlich weiter und spätestens nach dem Abi brach der Kontakt dann komplett ab.

Glücklicherweise hat aber jede neue Lebensphase, Studium/Referendariat/Arbeit neue, liebenswerte Menschen herbei gezaubert! Seit dem die Motte bei uns ist, ist es teilweise schwieriger geworden, sich noch immer regelmäßig zu treffen. Allerdings ist die Freundschaft so groß, dass niemand auf den anderen böse ist. Ein ganz wichtiger Aspekt, wie ich finde. Sieht man sich dann endlich einmal wieder, kann man nahtlos dort anschließen, wo man aufgehört hat. Perfekt! Das zeichnet eine gute Freundschaft aus!

Ich habe das große große Glück, zwei ganz besondere Freundschaften zu haben. Das ❤️Dreier-Mädels-Team❤️ habe ich hier schon häufig erwähnt.

Die, wie ich sie hier liebevoll nenne, Holzfee und die Nähfee!

Die Holzfee habe ich in der Oberstufe kennengelernt und der Besuch der LKs sowie eine tolle Kursfahrt haben uns einander näher gebracht. Zum Glück! Seitdem haben wir alles miteinander erlebt und geteilt, haben zusammen geweint und gelacht. Die volle Palette an Emotionen erlebt.

Die Nähfee und ich kennen uns seit dem Babyschwimmen. Also knapp 29 1/2 Jahre. Unsere Eltern haben sich angefreundet und so sind wir wie Schwestern zusammen groß geworden. Urlaube, Kindergarten, Grundschule. Tränenreiche Trennung ab Klasse 5 aber Wiedervereinigung in Jahrgangstufe 11. Gemeinsam Abi gemacht, gleiche Uni. Ich war ihre Trauzeugin, sie meine. Sie ist die Patentante der Motte, ich die Patentante von ihrer Tochter, meinem Patenmäuschen. Große Liebe!

Wir drei Mädels haben uns dann in der Oberstufe zusammen getan! Um die Holzfee mussten wir recht lang kämpfen, sie hatte schon die ein oder andere doofe Freundschafs-Erfahrung gemacht! Aber: es hat sich sowas von gelohnt! Wir traten meist im 3er Team auf, mit unseren Männern (die sich super verstehen) und unseren Kindern mittlerweile im 9er Team!

Denn: es wurde der Reihe nach geheiratet, unsere Kinder kamen im letzten Jahr im Drei-Monats-Rhythmus zur Welt. Alles Mädchen! Nicht überraschend, dass wir uns sogar da einig waren, nicht wahr?!

Ein Leben ohne diese zwei ganz besonderen Freundschaften kann ich mir nicht vorstellen. Ich möchte sie keine Sekunde missen und bin einfach unsagbar froh, solch tolle Freundinnen zu haben! ❤️

Und deshalb packe ich fix fertig und freue mich auf wunderbare Tage an der Ostsee – mit dem ❤️Dreier-Mädels-Team❤️, den Männern und den Mäusen!

Freundschaften